Wer wir sind

Warum sind wir Kommunisten?

Was ist die kommunistische Partei?

Unsere Antwort lässt sich kurz zusammenfassen:

Quelle: DKP KalkDer Kapitalismus gefährdet die Zukunft der Menschheit. Er beruht auf der Profitmacherei auf der einen Seite und Ausbeutung auf der anderen Seite. Deshalb führt er zu Kriegen, Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, Hunger, Armut. Er ist die Ursache dafür, dass Millionen Menschen auf der Flucht sind.

Wir Kommunistinnen und Kommunisten sagen, dass der Kapitalismus überwunden werden muss. Dazu muss dem herrschenden Kapital, den Banken und Konzernen ihre politische Macht genommen werden, um die Quelle ihrer Macht, die Produktionsmittel (Fabriken etc.) in gesellschaftliches Eigentum zu überführen. Die entscheidende Kraft dafür ist die Arbeiterklasse.

Quelle: DKP Kalk

 

Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) versteht sich als Partei der Arbeiterklasse und als Partei des wissenschaftlichen Sozialismus. In Deutschland wurde 1918 die Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) gegründet. Kurz nach Ihrer Gründung wurden Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht, ihre Mitbegründer, von Reaktion und Kapital ermordet. Mit der Niederschlagung der Novemberrevolution wurde auch ein Grundstein für die Machtübergabe an die deutschen Faschisten gelegt, die 1933 erfolgte. Wieder wurde die KPD verboten, tausende inhaftiert, gefoltert und ermordet. Die Kommunisten zahlten den größten Blutzoll für ihren Kampf gegen Krieg und Faschismus. Nach der Befreiung 1945 schloss sich in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone, der späteren DDR, die KPD mit der SPD zur SED zusammen und begann den Aufbau des Sozialismus. In der alten Bundesrepublik wurde die KPD 1956 widerrechtlich verboten. Dem Verbot zum Trotz haben sich die westdeutschen Kommunisten 1968 als DKP neu konstituiert.  Das ist unsere Tradition.

Es begann eine 12-jährige Zeit der Illegalität, die uns die Parteiarbeit extrem erschwerte. Seit 1968 firmieren wir Kommunisten in Kalk (so wie auch in der gesamten alten BRD) unter dem Namen DKP (Deutsche Kommunistische Partei). Just zu diesem Zeitpunkt sahen wir in der Neukonstituierung der Kommunistischen Partei die Möglichkeit, aus der Illegalität heraus zu einer ungehinderten Tätigkeit überzugehen. Für das Gebiet der Stadt Köln stellte sich die Gründungsphase wie folgt dar:
Die Erklärung des Kreisausscuss Köln1968 wurde die „Frankfurter Erklärung zur Neukonstituierung der DKP“ verfasst, und der Appell an alle Kommunisten gerichtet, sofort mit der Organisierung der Partei auf allen Ebenen zu beginnen. In Folge dessen bildetet sich im Oktober 1968 der Kreisausschuss der DKP-Köln; zunächst als Initiativausschuss für den Aufbau einer Parteiorganisation in Köln. Nun begab sich der aus Vingst stammende Genosse Fritz Rollar – in die o.g. Vorbereitungen involviert – zu Genossen in den Stadtteilen des heutigen Stadtbezirkes Kalk. Seine Aufgabe bestand darin, sie für die Neukonstituierung der DKP zu gewinnen, bzw. mit ihnen die Grundorganisationen zu bilden. Der Genosse Reinhold Ages (gest. 2015) war einer der zuerst kontaktierten. Die Wohngebietsgruppe Kalk wurde noch 1968 gegründet und schon bald darauf formierten sich auch die 12 Genossen der „Eisengießerei Peter Stühlen“ zu einer Betriebsgruppe. Hier war auch der Genosse Carl Zarrath, Richtmeister bei „Stahlbau Liesegang“, aktiv. Im März 1969 war die Aufbauphase unserer Partei abgeschlossen. Innerhalb des heutigen Stadtbezirks Kalk existierten Parteigruppen in Kalk-Deutz und in den Wohngebieten Vingst, Ostheim, Höhenberg, Brück, Merheim sowie die Betriebsgruppen bei KHD und die o.e. bei der „Eisengießerei Peter Stühlen“.
Seit 2001 ist eine Straße in Kalk nach der Kommunistin Martha Mense benannt.

Die DKP ist eine Partei des Friedenskampfes, sie bekämpft die Kriegstreiberei, die heute vor allem vom US-Imperialismus, der NATO und den führenden imperialistischen Ländern in der EU und Europa ausgeht.

Die DKP ist eine internationalistische Partei, sie arbeitet weltweit mit kommunistischen und Arbeiterparteien auf allen Kontinenten zusammen.

Die DKP ist eine antiimperialistische Partei und unterstützt weltweit Befreiungsbewegungen im Kampf gegen Neokolonialismus und imperialistische Ausbeutung.

Die DKP ist eine Partei des antifaschistischen Kampfes.